Skip to content

Eingefärbte Wände? Was hilft gegen Schwarzstaub (Fogging)?

Schwarze Stellen oder ein grauer schmieriger Film an den Wänden? Das muss nicht immer Schimmel sein. Gerade in Neubauten, die eine gute Dämmung haben oder frisch renoviert Wohnunge, tritt der gefürchtete Schwarzstaub auf. Meistens treten im Winter, in der Heizperiode, schmierige graue oder schwarze Ablagerungen an den Decken und Wänden sowie den Möbeln auf. Man geht davon aus, dass Chemikalien hierfür verantwortlich sind. Die bei der Renovierung verwendeten Materialien geben Gas ab, welche sich mit Feinstaub in der Raumluft verbinden und setzten sich dann gerne an Wärmebrücken und elektrostatisch aufgeladenen Stellen ab. Auch Wandfarbe mit organischen Verbindungen reagiert mit Staub und in relativ kurzer Zeit kann „Fogging“ entstehen. Auch wenn nach bisherigen Kenntnissen Fogging im Gegensatz zu Schimmel nicht gesundheitsschädlich ist, ist eine Renovierung ein Muss!
Um das Auftreten von Schwarzstaub zu vermeiden, sollten bei allen Renovierungsarbeiten auf lösungsmittel- und weichmacherfreie Produkte zurückgegriffen werden. Auch im Winter sollte ausreichend gelüftet werden.

Quelle: Ratgeber Immowelt, Newsletter

Neue Beiträge