Cityhouse Immobilien GmbH

11.10.2018
Sicheres Wohnung mit KfW-Förderung Einbruchschutz

Um sich besser vor Einbruch zu schützen, hat die Kreditanstalt für Wiederaufbau ihre Mittel zur Sicherung von Immobilien aufgestockt.
Eine Bezuschussung der Mindestsumme von 500 € und höchstens 15.000 € ist mit Antrag vor Beginn der Arbeiten beim KfW-Investitionszuschussportal zu stellen. Bis 1.000 € werden die Investitionskosten mit 20 Prozent, darüber hinaus mit 10 Prozent gefördert.
Förderungsmöglichkeiten sind der Einbau von
- einbruchhemmenden Haus- und Wohnungseingangstüren
- Nachrüstung von Türspionen sowie Mehrfachverriegelunssystem
- Fensternachrüstungen wie, drehhemmende Türgriffe etc.
- Einbruchanlagen, intelligente Türschlösser
- Gegensprechanlagen, Bewegungsmelder etc.
Mit der KfW-Förderung können unterschiedliche Umbau-Maßnahmen kombiniert werden, z. B. „Altersgerechtes-Umbauen, „Energieeffizient Sanieren“ etc. Hier lohnt sich eine vorherige Prüfung.
Keine Förderung erfolgt für Wochenend- und Ferienhäuser, Nachfinanzierungen begonnener oder abgeschossener Vorhaben.

Immobilienverkauf Köln, rechtsrheinisch Gewerbemakler, Immobilienmakler Köln-Deutz
©°Fotolia.de

https://www.immobilienscout24.de/eigentuemer/news/2018/9/tipp-neue-kfw-foerderung-fuer-einbruchschutz.html

« Zurück zur News-Übersicht